Teilwirtschaftliche Phänomene


Zum einen fällt unter die teilwirtschaftlichen Phänomene die saisonale Arbeitslosigkeit. Traditionell ist die Arbeitslosenquote im Winter höher als in den Sommermonaten, da viele Arbeitsplätze saisonal abhängig sind, wie beispielsweise in der Baubranche. Aus diesem Grund werden die meisten Statistiken auch vor ihrer Veröffentlichung „saisonal bereinigt“, so dass die Möglichkeit besteht, zwischen der saisonalen und der realen Arbeitslosigkeit zu unterscheiden.
Auch persönliche Faktoren wirken auf die Entstehung von Arbeitslosigkeit ein. So ist zum Beispiel die Bildung bzw. Berufsausbildung ein Problem, da mehr als die Hälfte der Arbeitslosen keine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Zu den weiteren Problemfaktoren zählen eine ausländische Staatsangehörigkeit, die mangelnde Flexibilität und Mobilität der Arbeitnehmer sowie das fortgeschrittene Lebensalter.

Ladenbau